10€ EXTRA - CODE SUP2020 BEI DER SUPBOARD ORDER EINGEBEN
KOSTENLOSER VERSAND ab 50 €* | 5 JAHRE GEWÄHRLEISTUNG
  • DESIGNED IN GERMANY
  • HIGH QUALITIY
  • PAYPAL ACCEPTED
  • FREE SHIPPING*
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
1 von 2

Skinfox SUP Boards – Erstklassige Standup Paddleboards für Anfänger und Profis

Ein Skinfox SUP Board bietet Paddelerfahrenen sowie Neulingen im Sport die beste Voraussetzung für unvergessliche Erlebnisse im Standup Paddeln. Möchtest du dich über das Standup Paddeln informieren oder dir einfach nur die neuesten Boards ansehen – bei Skinfox bist du richtig. Gerade Anfänger wissen oft nicht, welches Brett für sie geeignet ist. Wird nicht das richtige SUP Board gewählt, endet das Stehpaddeln schnell in Frustration. Damit das nicht passiert und der Spaßfaktor hoch bleibt, findest du hier nützliche Informationen zu den Eigenschaften der unterschiedlichen Bretter. Um dir die Auswahl deines neuen Sportgeräts zu erleichtern, stellen wir dir außerdem die aktuellen Skinfox Paddleboard-Modelle vor.

Standup Paddling mit Skinfox Boards – Fortbewegung auf dem Wasser im trendigen Design



Das Standup Paddeln (kurz: SUP) liegt im Trend. Ob als Freizeitspaß für die ganze Familie oder als Wassersport mit Ambition – Standup Paddling wird auch in Europa immer beliebter. Bei dem leicht zu erlernenden Sport bewegst du dich stehend auf einem kippstabilen Board und mithilfe eines Stechpaddels durch das Wasser. Allein, zu zweit, zu dritt oder mit Hund – die großen Bretter von Skinfox bieten Komfort und Sicherheit bei jeder Unternehmung.

Doch nicht nur als reines Freizeitvergnügen wird dich das Standup Paddling begeistern. Der Sport hat zahlreiche Vorteile. Die Fortbewegung auf den Stehpaddelboards gilt als Ganzkörpertraining und beansprucht jeden Muskel deines Körpers auf schonende Weise. Durch das ständige Ausbalancieren auf den SUP Boards aktivierst du die Tiefenmuskulatur, daher ist Standup Paddeln zur Rückenstärkung und Verbesserung der Haltung geeignet. Je reger das Gewässer, desto mehr Balance ist nötig. Mit dem Standup Paddling kannst du in jedem Alter beginnen. Wie stark du dabei dein Paddel einsetzt und dein Board vorantreibst, bleibt dir selbst überlassen. Vom langsamen Dahingleiten über die rasante Fahrt bis hin zum Wellenreiten ist alles möglich. Die SUP Boards von Skinfox unterstützen deine Ambitionen optimal.

Über die Entstehung des Standup Paddling gibt es nur Vermutungen. Der Ursprung der Sportart liegt wohl in Polynesien, wo die Fischer stehend in ihren Kanus vor den Küsten entlang paddeln. Aus Asien kennt man die Bambusflöße, die ebenfalls im Stehen und mit einem Paddel fortbewegt werden. Der moderne Sport wurde jedoch erst in den 1960er Jahren auf Hawaii etabliert. Zunächst nutzten Surflehrer Paddleboards, um ihre Surfschüler im Auge zu behalten und zu fotografieren. Später entwickelten die hawaiianischen Surfer Kalama und Hamilton die Methode weiter: Das Standup Paddeln wurde zum Surftraining für Tage ohne Wellengang. Inzwischen ist es auch bei anderen Sportlern eine beliebte Cross-Trainings-Methode.

Ob Meer, See, Fluss oder Bach – prinzipiell eignet sich jedes Gewässer für das Standup Paddeln. Alles, was du dazu benötigst ist ein SUP Board und deine Liebe zum Wasser. Welche Typen von Paddleboards es gibt und wie du herausfindest, welches Modell zu dir passt, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Standup Paddleboards – Typen und Modelle: Welches Board für welchen Zweck?



Generell wählst du bei SUP Boards zwischen aufblasbaren Boards (inflatable oder iSUP Boards) oder Hardboards. Da ein SUP Paddleboard eine Länge zwischen zwei und vier Metern besitzt, bieten dir die aufblasbaren Bretter klare Vorteile beim Transport. Die neuesten Modelle sind dabei aufgrund der Materialeigenschaften und Druckverhältnisse genauso starr und fest wie die Hardboards. Lange Touren mit der Familie sind mit ihnen ebenso möglich wie sportliche Rennen oder Wellenreiten. Sie überzeugen mit schlanken Gewichten von unter zehn Kilo und einer Tragekapazität von 150 bis 200 Kilogramm. So ist auch ein Familienausflug zu dritt mit Zelt und Rucksack möglich. Antirutschdeck, Haltevorrichtungen, Gepäcknetz und die Möglichkeit einen Kajak-Sitz anzubringen, machen die neuen Skinfox Boards komplett. Paddel aus Aluminium oder Carbon, Pumpe und Leash können separat gewählt werden.

Touring, Race, Cruising oder Surfen – Eigenschaften der Stehpaddelbretter



Möchtest du ein SUP Board kaufen, solltest du die Eigenschaften der Bretter kennen, damit du das richtige Standup Paddleboard für deinen Zweck auswählen kannst. Beim Standup Paddling gibt es verschiedene Disziplinen, die die Bauart der Boards bestimmen. Allround-Boards sind für mehrere Disziplinen geeignet und werden gerne von Einsteigern genutzt oder von Gelegenheits-Standup-Paddlern, die alle Seiten des Sports kennenlernen möchten. Auch Skinfox bietet Standup-Bretter, die vielseitig einsetzbar sind. Ebenso befinden sich Boards für ambitionierte Rennpaddler oder Surfer im Programm.

Touring SUP Boards

Touring SUP Boards müssen über lange Distanzen mithalten. Ihr Design ist oft schlanker und länger als bei den Freizeit- oder Allround-Brettern. Das perfekte Gleiten über lange Strecken steht im Vordergrund. Zudem ist eine gute Manövrierbarkeit unerlässlich, was durch das etwas spitzer zulaufende Vorderende der Boards erreicht wird. Die Boards sollten dir genug Platz bieten für dein Gepäck. Die beste Performance liefern sie in flachen und ruhigen Gewässern.

Racing SUP Boards

Die Racing SUP Boards sind auf Schnelligkeit ausgelegt. Leichtigkeit und Wendigkeit sind ihre Grundeigenschaften. Racing Boards sind schmaler als die Touring Boards mit einem sehr spitz zulaufenden Vorderende. Auch der hintere Teil des Bretts ist oft enger gehalten als bei anderen SUP Boards. Dadurch büßen sie ein wenig ihrer Stabilität ein. Für diese Boards solltest du daher über eine gute Balance verfügen. Racing Boards können prinzipiell auf allen Gewässern gefahren werden.

Cruising SUP Boards

Möchtest du ein paar Stunden auf einem See oder Fluss oder an deiner Lieblingsküste entlang „cruisen“ bieten sich die Cruising SUP Boards an. Auch Allround-Bretter sind zu dem Zweck geeignet. Solche Standup Paddelbretter überzeugen mit Stabilität und Komfort. Sie sind breit und besitzen abgerundete und weite Enden. Ein über die gesamte Oberfläche ziehendes Deckpad lädt zu Gymnastik auf dem Wasser oder zum Sonnen ein.

Surfing SUP Boards

Bretter zum SUP-Surfen sind für Wellenreiter gemacht und gehören zu den kleinsten unter den Boards. Sie sind noch kürzer und schmaler als die Racing Boards. Jedoch gibt es auch hier Unterschiede, um Körpergröße, Gewicht und Kenntnisstand des Surfers gerecht zu werden. Die Anzahl der Finnen bestimmt über die Stabilität in der Brandung.

Einsteiger oder Profi – Das richtige SUP Board für dein Wassersporterlebnis



Anfänger im SUP Paddling, die sich noch mit dem Sport vertraut machen müssen, greifen am besten zu einem Einsteiger SUP Board oder zu einem Allround-Brett. Die Beschreibung der Boards gibt üblicherweise Auskunft darüber, ob sie für Anfänger geeignet sind. Für Neulinge des Paddleboard-Sports gibt es außerdem Komplett-Sets, die alles enthalten, was du für deinen ersten Ausflug auf dem Wasser brauchst. Einsteiger-Bretter sind robust und liegen gut ausbalanciert im Wasser, sodass sich schnell Erfolgserlebnisse einstellen. Achte darauf, dass dein Board eine ausreichende Dicke hat, damit es über genügend Auftrieb verfügt.

Hast du ein wenig Erfahrung gesammelt und dich schließlich entschieden, wo deine Reise im Standup Paddling hingehen soll, kannst du dich den Spezial-Boards widmen. Erfahrene Paddler, die sich an das Ausbalancieren auf dem Wasser gewöhnt haben, suchen meist nach einem Brett, das wendiger ist und sie schneller voranbringt. Für Paddler, die in die sportliche Richtung tendieren und ihr Board nicht nur für erholsames Freizeit-Paddling verwenden möchten, machen dünnere und schmalere Bretter Sinn, die auf dem Wasser mehr Flexibilität bieten. Sportlichere Boards sind aber weniger kippstabil und deine Beinmuskulatur wird deutlich stärker beansprucht.

Die folgenden Abschnitte stellen dir die Skinfox Paddleboards vor. Bei Skinfox finden Profis und Einsteiger die optimale Ausrüstung für das Paddelerlebnis. Egal, ob das Grundzubehör schon vorhanden ist oder du als Neuling in den Wassersport startest. Bei Skinfox kannst du dir dein Equipment zusammenstellen, wie du es benötigst.

Die Skinfox SUP Boards: Kombination aus Sportlichkeit und elegantem Design



Die inflatable SUP Boards von Skinfox bieten dir Sportlichkeit, Eleganz und Stabilität. Aufgrund der neuesten 4-Tech L-Core Technologie und der doppelwandigen Dropstitch-Verarbeitung sind sie, was Robustheit und Steifigkeit betrifft, vergleichbar mit den Hardboards. Hinzu kommt das außerordentlich geringe Gewicht der Skinfox Boards. Alle Boards sind als Alu- oder Carbon-Sets erhältlich. Passendes Equipment kann nach Bedarf gewählt werden. Außerdem hast du bei den Skinfox Brettern die Möglichkeit, dein Board in ein Kajak umzuwandeln, wenn du auf längeren Strecken auch mal im Sitzen dahingleiten möchtest. Ein Kajak-Sitz und eine Fußstange machen es möglich. Die Skinfox Paddleboards sind für Einsteiger und Profis erhältlich. Bei Skinfox findest du für jedes Gewässer das richtige SUP Board.

Skinfox Modelle



Skinfox Turtle

Bei dem Skinfox Turtle SUP Board handelt es sich um ein Allround-Brett. Es ist für Anfänger geeignet und kann als Komplett-Set mit Carbon-Paddel, Rucksack, Leash, Pumpe und Reparaturutensilien erstanden werden. Das leichte Brett trägt ein Gewicht bis maximal 185 Kilogramm und bietet ausreichend Platz auf Deck für gemütliche Ausflüge. Eine hohe Kippstabilität und Spurtreue zeichnen das Turtle Board aus.

Skinfox Whale

Das Skinfox Whale ist ein Touring Board, das Anfängern und Fortgeschrittenen Freude macht. Durch eine Länge von fast vier Metern und das hohe Volumen von 410 Litern ist es ein außerordentlich komfortables Brett mit einem hohen Auftrieb, das mit bis zu 200 Kilogramm beladen werden kann. Es ist für längere Touren mit mehreren Personen oder Hund auf ruhigen Gewässern geeignet. Stabilität, Robustheit und Tragkraft sind die Vorzüge des Skinfox Whale.

Skinfox Marlin Grand Touring

Das Skinfox Marlin Grand Touring Board ist mit seinen über vier Metern das längste Board in der Skinfox SUP Brett-Familie. Es ist für Langstrecken-Touren entworfen und ein ausgezeichnetes Brett für Ausflüge mit zwei bis drei Personen. Die Traglast beträgt hier sogar über 200 Kilogramm. Es ist schmaler als das Turtle und das Whale mit einem spitz zulaufenden Vorderende, wodurch es schnell und leicht durch das Wasser gleitet.

Skinfox Seahorse

Das Skinfox Seahorse SUP Board ist das kleinste unter den Skinfox Boards, da es ein wenig schmaler ist als das Turtle. Dieses Brett bietet eine hervorragende Wendigkeit und dennoch eine hohe Stabilität. Das sportliche und agile Board ist für Fortgeschrittene geeignet, die auch mal auf rauen Gewässern unterwegs sind und das Wellenreiten ausprobieren wollen. Das bei allen Skinfox Boards vorhandene EVA-Deckpad bietet dir einen sicheren Halt.

Möchtest du ein Skinfox Board kaufen, findest du alle Modelle unter https://skinfox.com/de/sup-boards. Neben den Beschreibungen der Boards kannst du dir Testberichte und Skinfox Zubehör anschauen. Skinfox bietet die Möglichkeit, sich die SUP Boards reservieren zu lassen, da nur eine bestimmte Anzahl der Paddleboards pro Jahr produziert werden.

Ein Skinfox SUP Board bietet Paddelerfahrenen sowie Neulingen im Sport die beste Voraussetzung für unvergessliche Erlebnisse im Standup Paddeln. Möchtest du dich über das Standup Paddeln... mehr erfahren »
Fenster schließen
Skinfox SUP Boards – Erstklassige Standup Paddleboards für Anfänger und Profis

Ein Skinfox SUP Board bietet Paddelerfahrenen sowie Neulingen im Sport die beste Voraussetzung für unvergessliche Erlebnisse im Standup Paddeln. Möchtest du dich über das Standup Paddeln informieren oder dir einfach nur die neuesten Boards ansehen – bei Skinfox bist du richtig. Gerade Anfänger wissen oft nicht, welches Brett für sie geeignet ist. Wird nicht das richtige SUP Board gewählt, endet das Stehpaddeln schnell in Frustration. Damit das nicht passiert und der Spaßfaktor hoch bleibt, findest du hier nützliche Informationen zu den Eigenschaften der unterschiedlichen Bretter. Um dir die Auswahl deines neuen Sportgeräts zu erleichtern, stellen wir dir außerdem die aktuellen Skinfox Paddleboard-Modelle vor.

Standup Paddling mit Skinfox Boards – Fortbewegung auf dem Wasser im trendigen Design



Das Standup Paddeln (kurz: SUP) liegt im Trend. Ob als Freizeitspaß für die ganze Familie oder als Wassersport mit Ambition – Standup Paddling wird auch in Europa immer beliebter. Bei dem leicht zu erlernenden Sport bewegst du dich stehend auf einem kippstabilen Board und mithilfe eines Stechpaddels durch das Wasser. Allein, zu zweit, zu dritt oder mit Hund – die großen Bretter von Skinfox bieten Komfort und Sicherheit bei jeder Unternehmung.

Doch nicht nur als reines Freizeitvergnügen wird dich das Standup Paddling begeistern. Der Sport hat zahlreiche Vorteile. Die Fortbewegung auf den Stehpaddelboards gilt als Ganzkörpertraining und beansprucht jeden Muskel deines Körpers auf schonende Weise. Durch das ständige Ausbalancieren auf den SUP Boards aktivierst du die Tiefenmuskulatur, daher ist Standup Paddeln zur Rückenstärkung und Verbesserung der Haltung geeignet. Je reger das Gewässer, desto mehr Balance ist nötig. Mit dem Standup Paddling kannst du in jedem Alter beginnen. Wie stark du dabei dein Paddel einsetzt und dein Board vorantreibst, bleibt dir selbst überlassen. Vom langsamen Dahingleiten über die rasante Fahrt bis hin zum Wellenreiten ist alles möglich. Die SUP Boards von Skinfox unterstützen deine Ambitionen optimal.

Über die Entstehung des Standup Paddling gibt es nur Vermutungen. Der Ursprung der Sportart liegt wohl in Polynesien, wo die Fischer stehend in ihren Kanus vor den Küsten entlang paddeln. Aus Asien kennt man die Bambusflöße, die ebenfalls im Stehen und mit einem Paddel fortbewegt werden. Der moderne Sport wurde jedoch erst in den 1960er Jahren auf Hawaii etabliert. Zunächst nutzten Surflehrer Paddleboards, um ihre Surfschüler im Auge zu behalten und zu fotografieren. Später entwickelten die hawaiianischen Surfer Kalama und Hamilton die Methode weiter: Das Standup Paddeln wurde zum Surftraining für Tage ohne Wellengang. Inzwischen ist es auch bei anderen Sportlern eine beliebte Cross-Trainings-Methode.

Ob Meer, See, Fluss oder Bach – prinzipiell eignet sich jedes Gewässer für das Standup Paddeln. Alles, was du dazu benötigst ist ein SUP Board und deine Liebe zum Wasser. Welche Typen von Paddleboards es gibt und wie du herausfindest, welches Modell zu dir passt, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Standup Paddleboards – Typen und Modelle: Welches Board für welchen Zweck?



Generell wählst du bei SUP Boards zwischen aufblasbaren Boards (inflatable oder iSUP Boards) oder Hardboards. Da ein SUP Paddleboard eine Länge zwischen zwei und vier Metern besitzt, bieten dir die aufblasbaren Bretter klare Vorteile beim Transport. Die neuesten Modelle sind dabei aufgrund der Materialeigenschaften und Druckverhältnisse genauso starr und fest wie die Hardboards. Lange Touren mit der Familie sind mit ihnen ebenso möglich wie sportliche Rennen oder Wellenreiten. Sie überzeugen mit schlanken Gewichten von unter zehn Kilo und einer Tragekapazität von 150 bis 200 Kilogramm. So ist auch ein Familienausflug zu dritt mit Zelt und Rucksack möglich. Antirutschdeck, Haltevorrichtungen, Gepäcknetz und die Möglichkeit einen Kajak-Sitz anzubringen, machen die neuen Skinfox Boards komplett. Paddel aus Aluminium oder Carbon, Pumpe und Leash können separat gewählt werden.

Touring, Race, Cruising oder Surfen – Eigenschaften der Stehpaddelbretter



Möchtest du ein SUP Board kaufen, solltest du die Eigenschaften der Bretter kennen, damit du das richtige Standup Paddleboard für deinen Zweck auswählen kannst. Beim Standup Paddling gibt es verschiedene Disziplinen, die die Bauart der Boards bestimmen. Allround-Boards sind für mehrere Disziplinen geeignet und werden gerne von Einsteigern genutzt oder von Gelegenheits-Standup-Paddlern, die alle Seiten des Sports kennenlernen möchten. Auch Skinfox bietet Standup-Bretter, die vielseitig einsetzbar sind. Ebenso befinden sich Boards für ambitionierte Rennpaddler oder Surfer im Programm.

Touring SUP Boards

Touring SUP Boards müssen über lange Distanzen mithalten. Ihr Design ist oft schlanker und länger als bei den Freizeit- oder Allround-Brettern. Das perfekte Gleiten über lange Strecken steht im Vordergrund. Zudem ist eine gute Manövrierbarkeit unerlässlich, was durch das etwas spitzer zulaufende Vorderende der Boards erreicht wird. Die Boards sollten dir genug Platz bieten für dein Gepäck. Die beste Performance liefern sie in flachen und ruhigen Gewässern.

Racing SUP Boards

Die Racing SUP Boards sind auf Schnelligkeit ausgelegt. Leichtigkeit und Wendigkeit sind ihre Grundeigenschaften. Racing Boards sind schmaler als die Touring Boards mit einem sehr spitz zulaufenden Vorderende. Auch der hintere Teil des Bretts ist oft enger gehalten als bei anderen SUP Boards. Dadurch büßen sie ein wenig ihrer Stabilität ein. Für diese Boards solltest du daher über eine gute Balance verfügen. Racing Boards können prinzipiell auf allen Gewässern gefahren werden.

Cruising SUP Boards

Möchtest du ein paar Stunden auf einem See oder Fluss oder an deiner Lieblingsküste entlang „cruisen“ bieten sich die Cruising SUP Boards an. Auch Allround-Bretter sind zu dem Zweck geeignet. Solche Standup Paddelbretter überzeugen mit Stabilität und Komfort. Sie sind breit und besitzen abgerundete und weite Enden. Ein über die gesamte Oberfläche ziehendes Deckpad lädt zu Gymnastik auf dem Wasser oder zum Sonnen ein.

Surfing SUP Boards

Bretter zum SUP-Surfen sind für Wellenreiter gemacht und gehören zu den kleinsten unter den Boards. Sie sind noch kürzer und schmaler als die Racing Boards. Jedoch gibt es auch hier Unterschiede, um Körpergröße, Gewicht und Kenntnisstand des Surfers gerecht zu werden. Die Anzahl der Finnen bestimmt über die Stabilität in der Brandung.

Einsteiger oder Profi – Das richtige SUP Board für dein Wassersporterlebnis



Anfänger im SUP Paddling, die sich noch mit dem Sport vertraut machen müssen, greifen am besten zu einem Einsteiger SUP Board oder zu einem Allround-Brett. Die Beschreibung der Boards gibt üblicherweise Auskunft darüber, ob sie für Anfänger geeignet sind. Für Neulinge des Paddleboard-Sports gibt es außerdem Komplett-Sets, die alles enthalten, was du für deinen ersten Ausflug auf dem Wasser brauchst. Einsteiger-Bretter sind robust und liegen gut ausbalanciert im Wasser, sodass sich schnell Erfolgserlebnisse einstellen. Achte darauf, dass dein Board eine ausreichende Dicke hat, damit es über genügend Auftrieb verfügt.

Hast du ein wenig Erfahrung gesammelt und dich schließlich entschieden, wo deine Reise im Standup Paddling hingehen soll, kannst du dich den Spezial-Boards widmen. Erfahrene Paddler, die sich an das Ausbalancieren auf dem Wasser gewöhnt haben, suchen meist nach einem Brett, das wendiger ist und sie schneller voranbringt. Für Paddler, die in die sportliche Richtung tendieren und ihr Board nicht nur für erholsames Freizeit-Paddling verwenden möchten, machen dünnere und schmalere Bretter Sinn, die auf dem Wasser mehr Flexibilität bieten. Sportlichere Boards sind aber weniger kippstabil und deine Beinmuskulatur wird deutlich stärker beansprucht.

Die folgenden Abschnitte stellen dir die Skinfox Paddleboards vor. Bei Skinfox finden Profis und Einsteiger die optimale Ausrüstung für das Paddelerlebnis. Egal, ob das Grundzubehör schon vorhanden ist oder du als Neuling in den Wassersport startest. Bei Skinfox kannst du dir dein Equipment zusammenstellen, wie du es benötigst.

Die Skinfox SUP Boards: Kombination aus Sportlichkeit und elegantem Design



Die inflatable SUP Boards von Skinfox bieten dir Sportlichkeit, Eleganz und Stabilität. Aufgrund der neuesten 4-Tech L-Core Technologie und der doppelwandigen Dropstitch-Verarbeitung sind sie, was Robustheit und Steifigkeit betrifft, vergleichbar mit den Hardboards. Hinzu kommt das außerordentlich geringe Gewicht der Skinfox Boards. Alle Boards sind als Alu- oder Carbon-Sets erhältlich. Passendes Equipment kann nach Bedarf gewählt werden. Außerdem hast du bei den Skinfox Brettern die Möglichkeit, dein Board in ein Kajak umzuwandeln, wenn du auf längeren Strecken auch mal im Sitzen dahingleiten möchtest. Ein Kajak-Sitz und eine Fußstange machen es möglich. Die Skinfox Paddleboards sind für Einsteiger und Profis erhältlich. Bei Skinfox findest du für jedes Gewässer das richtige SUP Board.

Skinfox Modelle



Skinfox Turtle

Bei dem Skinfox Turtle SUP Board handelt es sich um ein Allround-Brett. Es ist für Anfänger geeignet und kann als Komplett-Set mit Carbon-Paddel, Rucksack, Leash, Pumpe und Reparaturutensilien erstanden werden. Das leichte Brett trägt ein Gewicht bis maximal 185 Kilogramm und bietet ausreichend Platz auf Deck für gemütliche Ausflüge. Eine hohe Kippstabilität und Spurtreue zeichnen das Turtle Board aus.

Skinfox Whale

Das Skinfox Whale ist ein Touring Board, das Anfängern und Fortgeschrittenen Freude macht. Durch eine Länge von fast vier Metern und das hohe Volumen von 410 Litern ist es ein außerordentlich komfortables Brett mit einem hohen Auftrieb, das mit bis zu 200 Kilogramm beladen werden kann. Es ist für längere Touren mit mehreren Personen oder Hund auf ruhigen Gewässern geeignet. Stabilität, Robustheit und Tragkraft sind die Vorzüge des Skinfox Whale.

Skinfox Marlin Grand Touring

Das Skinfox Marlin Grand Touring Board ist mit seinen über vier Metern das längste Board in der Skinfox SUP Brett-Familie. Es ist für Langstrecken-Touren entworfen und ein ausgezeichnetes Brett für Ausflüge mit zwei bis drei Personen. Die Traglast beträgt hier sogar über 200 Kilogramm. Es ist schmaler als das Turtle und das Whale mit einem spitz zulaufenden Vorderende, wodurch es schnell und leicht durch das Wasser gleitet.

Skinfox Seahorse

Das Skinfox Seahorse SUP Board ist das kleinste unter den Skinfox Boards, da es ein wenig schmaler ist als das Turtle. Dieses Brett bietet eine hervorragende Wendigkeit und dennoch eine hohe Stabilität. Das sportliche und agile Board ist für Fortgeschrittene geeignet, die auch mal auf rauen Gewässern unterwegs sind und das Wellenreiten ausprobieren wollen. Das bei allen Skinfox Boards vorhandene EVA-Deckpad bietet dir einen sicheren Halt.

Möchtest du ein Skinfox Board kaufen, findest du alle Modelle unter https://skinfox.com/de/sup-boards. Neben den Beschreibungen der Boards kannst du dir Testberichte und Skinfox Zubehör anschauen. Skinfox bietet die Möglichkeit, sich die SUP Boards reservieren zu lassen, da nur eine bestimmte Anzahl der Paddleboards pro Jahr produziert werden.